#
Montag, 20. Mai 2019
Urteile zu Erbschaft und Schenkung

Besteuerung einer Abfindung bei Verzicht auf Pflichtteilsanspruch

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 21.08.2013

Verzichtet ein künftiger Erbe auf seinen Pflichtteilsanspruch und erhält dafür eine Abfindung von den übrigen künftigen Erben, ist diese Abfindung keine Schenkung seitens des künftigen Erblassers. Stattdessen ist es als Schenkung von den übrigen Erben zu bewerten (BFH-Urteil vom 15.05.2013, Aktenzeichen II R 21/11).lesen

Sachverständigenkosten als Nachlassverbindlichkeit

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 31.07.2013

Sachverständigenkosten können als Nachlassverbindlichkeit bei der Erbschaftsteuer zu berücksichtigen sein, wenn ein enger zeitlicher und sachlicher Zusammenhang mit dem Erbfall besteht. Dies ist dann gegeben, wenn das Gutachten als Nachweis eines geringeren Wertes für die Ermittlung der Erbschaftsteuer in Auftrag gegeben wird (Urteil vom 19.06.2013, Aktenzeichen II R 20/12).lesen

Keine Anrechnung ausländischer Erbschaftsteuer

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 31.07.2013

Die ausländische Erbschaftsteuer ist nicht auf die deutsche Erbschaftsteuer anzurechnen, wenn kein DBA mit gesonderter Regelung existiert. Auch der Abzug als Nachlassverbindlichkeit ist nicht vorgesehen. Ausnahmsweise kann aber der Erlass aus Billigkeitsgründen geboten sein, wenn die Steuerbelastung insgesamt übermäßig hoch ist (BFH-Urteil vom 19.06.2013, Aktenzeichen II R 10/12).lesen

Erbschaftsteuerliche Ungleichbehandlung von Geschwistern und Ehegatten

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 29.05.2013

Die erbschaftsteuerliche und schenkungsteuerliche Ungleichbehandlung von Geschwistern und Ehepaaren ist verfassungsgemäß. Mehrere zusammenlebende Geschwister klagten gegen den Ansatz der niedrigeren Freibeträge der Steuerklasse II. Der Bundesfinanzhof entsprach der Klage aber nicht (Urteil vom 24.4.2013, Aktenzeichen II R 65/11).lesen

Schenkungsteuerpflicht bei zinslosen Darlehen

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 15.04.2013

Die Überlassung eines Darlehens ohne Zinsen kann schenkungsteuerliche Folgen haben. Doch ist auch Schenkungsteuer zu leisten, wenn nach islamischem Recht keine Zinsen berechnet werden dürfen? Das Finanzgericht Düsseldorf bejaht diese Frage mit Urteil vom 15.4.2013 (Aktenzeichen 4 K 3143/12 Erb).lesen

Schenkung bei niedrig verzinstem Darlehen

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 15.12.2010

Ein zinsloses oder niedrig verzinstes Darlehen kann Schenkungsteuer verursachen. Die Zinsen werden mit 5,5 Prozent bewertet, wenn kein anderer Wert feststeht (BFH-Urteil vom 27.10.2010, Aktenzeichen II R 37/09).lesen

Kosten der Erbauseinandersetzung als Nachlassverbindlichkeit

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 21.04.2010

Die Kosten der Erbauseinandersetzung, wie z.B. die Bewertung des Nachlasses, sind als Nachlassverbindlichkeit abzugsfähig und mindern die Erbschaftsteuer. Ebenso gehören die Steuerberatungskosten zur Erstellung der Erbschaftsteuererklärung zu den abziehbaren Kosten (BFH-Urteil vom 9.12.2009, Aktenzeichen II R 37/08).lesen