#
Donnerstag, 20. Juni 2019
Nachrichten zu sonstigen privaten Ausgaben

Wieviel Aufwand für einen "Epilepsiehund" ist abziehbar?

Hund Mastiff
Artikel erstellt von: Jens KriesterDatum: 06.04.2017

Für behinderte Menschen, die Probleme beim Gehen haben und auf Hilfe angewiesen sind, gibt es Epilepsiehunde. Aber wie werden die Kosten eigentlich steuerlich behandelt? Über diese Frage muss der BFH entscheiden. lesen

Wohnungsumbau wegen Schwerbehinderung: Dürfen die hohen Kosten verteilt werden?

Rollstuhlfahrerin geschoben
Artikel erstellt von: Annika HauckeDatum: 09.02.2014

Jeder zwölfte Deutsche ist schwerbehindert. Die im Zusammenhang mit der Behinderung notwendigen baulichen Veränderungen sind oft sehr kostspielig - schnell wird ein Betrag erreicht, der die Jahreseinkünfte übersteigt. Wirken sich die Aufwendungen dann steuerlich nicht aus? Oder gibt es eine Möglichkeit, die Kosten im Rahmen der Steuerfestsetzung der Folgejahre zu berücksichtigen?lesen

Noch schnell Steuern sparen bis zum Ende des Jahres

Zahnarztbehandlung
Artikel erstellt von: Annika HauckeDatum: 27.11.2013

Das Jahresende naht und viele fragen sich: Habe ich eigentlich dieses Jahr geschickt gewirtschaftet? Und kann man schon für nächstes Jahr etwas tun? Lässt sich an Steuern noch etwas rausholen? Wir sagen: bestimmt! Es gibt einen bunten Strauß an Möglichkeiten, eine Menge an Steuern zu sparen. Wir verraten Ihnen die besten Tipps für den Jahreswechsel.lesen

Kosten für Strafverteidiger in der Steuererklärung

Beratungsgespräch
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 04.09.2013

Können die Aufwendungen für einen Strafverteidiger steuerlich geltend gemacht werden, wenn die Tat vorsätzlich begangen wurde? Ja, theoretisch schon, sagt der Bundesfinanzhof. Aber dann muss die Tat eng mit der Einkünfteerzielung zusammenhängen.lesen

Nur verschriebene Arznei kann Steuern sparen

Apotheke
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 28.08.2013

Arzneimittel können als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Voraussetzung ist jedoch, dass das Medikament notwendig ist. Als Nachweis der Zwangsläufigkeit gilt eine Verordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Nicht verschriebene Mittel können somit nicht steuerlich abgezogen werden.lesen

Späte Spendenbescheinigungen können nicht berücksichtigt werden

Spendenbox
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 21.08.2013

Kommt die Spendenbescheinigung erst nach Erlass des Steuerbescheides, ist das für die Steuererklärung zu spät. Die Spende kann dann nicht mehr steuermindernd berücksichtigt werden. lesen

Tipp: Schulgeld steuerlich geltend machen

Schulgebäude in den USA
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 06.08.2013

Im August beginnt für viele Kinder der Ernst des Lebens. Und für die Eltern steigen mit Beginn der Schule auch die Kosten. Nicht nur der Urlaub wird teurer, weil man sich nach den Schulferien richten muss. Auch die Schule selbst ist oftmals sehr kostspielig.lesen

Tanzen Sie Ihren Namen und sparen Sie Steuern durch Heileurythmie

Frau mit geöffneten Armen
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 30.06.2013

Die Eurythmie bzw. den Namenstanz kennt man aus Waldorfschulen. Zur Heileurythmie weiterentwickelt soll diese angeblich therapeutisch wirken. So sieht das auch das Finanzgericht Schleswig-Holstein und bejahte den Abzug der Kosten für eine solche Behandlung als außergewöhnliche Belastung.lesen

Sofort-Hilfe für Hochwasseropfer

Sandsäcke
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 11.06.2013

Hochwasseropfer sind auf sofortige Hilfe angewiesen. Bund und Länder stellen dazu kurzfristige Hilfen zur Verfügung. Unterstützung gibt es auch durch die Vergabe günstiger Darlehen durch die KfW. Auch steuerlich soll es unbürokratische finanzielle Entlastung geben, wie z.B. die Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundung oder Erlass von Steuern und die Bildung von steuermindernden Rücklagen.lesen

Machen Sie Hochwasserschäden steuerlich geltend

Hochwasser
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 06.06.2013

Der Deutsche Steuerberaterverband weist aus aktuellem Anlass auf die Möglichkeit hin, das Aufwendungen zur Beseitigung von Hochwasserschäden steuerlich geltend gemacht werden können. Um die größtmögliche Steuerentlastung zu erhalten, gibt es jedoch Einiges zu beachten.lesen

Motorisiertes Doppelbett als außergewöhnliche Belastung

Gipsbein
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 26.05.2013

Aufwendungen für medizinische Hilfsmittel können als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Dazu kann auch ein Bett gehören, dass elektrisch verstellbar ist. Voraussetzung ist jedoch die Bescheinigung eines Amtsarztes, die vor der Anschaffung ausgestellt sein muss.lesen

Steuerberatungskosten als Sonderausgaben: Einsprüche werden zurückgewiesen

Steuerberaterin am Schreibtisch
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 08.04.2013

Seit 2006 können Steuerberatungskosten nicht mehr als Sonderausgaben abgezogen werden. Der Bundesfinanzhof hat in drei Urteilen bestätigt, dass diese Regelung verfassungsgemäß ist. Die obersten Finanzbehörden der Länder haben nun eine Allgemeinverfügung erlassen, alle offenen Fälle zurückzuweisen.lesen

Kein Spendenabzug an ausländische Stiftung

Hunde im Zwinger
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 31.03.2013

Spenden an ausländische Organisationen können nur in Ausnahmefällen steuerlich berücksichtigt werden. Das Finanzgericht Düsseldorf entschied, dass die Gemeinnützigkeit der ausländischen Stiftung nachgewiesen werden muss - in der Regel ist das nicht umsetzbar und der Aufwand zu hoch.lesen

Steuerberatungskosten für strafbefreiende Erklärung nicht abziehbar

Statistik zur strafbefreienden Erklärung
Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 27.03.2013

Mit einer strafbefreienden Erklärung konnten sich Steuersünder zeitweise vor einer Strafe retten. Nebenbei sparten sie Steuern, weil die nacherklärten Einkünfte niedriger besteuert wurden. Der Abzug der zugehörigen Steuerberatungskosten als Sonderausgaben oder Werbungskosten wurde jetzt aber vom Bundesfinanzhof abgelehnt. lesen

Die Praxisgebühr wird abgeschafft

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 09.11.2012

Eine Erleichterung ist in Sicht: Die Praxisgebühr wird abgeschafft. Ab 1. Januar 2013 werden Patienten nicht mehr 10 Euro beim Arzt oder Zahnarzt bezahlen müssen.lesen

Krankheitskosten nicht unbegrenzt abzugsfähig

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 17.09.2012

Krankheitskosten können als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung angegeben werden. Sie sind jedoch nicht in voller Höhe abzugsfähig, sondern nur soweit die Aufwendungen die zumutbare Eigenbelastung übersteigen. Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat die geltende Rechtslage nun bestätigt.lesen

Höhere Steuer auf Kampfhunde zulässig

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 25.08.2012

Nach dem Verwaltungsgericht in Sigmaringen gelten Bordeauxdoggen und Mastiff zu den Kampfhunden. Die höhere Besteuerung dieser Hunderassen gilt aufgrund ihrer Gefährlichkeit als rechtmäßig.lesen

Praxisgebühr keine Sonderausgabe

Artikel erstellt von: Andreas ReichertDatum: 23.08.2012

Können Praxisgebühren als Sonderausgabe abgezogen werden? Der Bundesfinanzhof hat diese Frage verneint.lesen